Skip to content

Diebold Nixdorf steigt auf die ANAQUA IP-Plattform um

Vereinbarung mit führendem, globalem Unternehmen unterstreicht Anaquas anhaltende Expansion in Europa im Bereich IP-Management

Boston, Januar 26, 2018 Anaqua, Inc., ein führender Anbieter von Software und Dienstleistungen im Bereich IP-Management, hat heute bekannt gegeben, dass sich Diebold Nixdorf für die Verwaltung seines globalen IP-Portfolios in den USA und Deutschland für die ANAQUA-Plattform entschieden hat.

Diebold Nixdorf, ein Anbieter von Selbstbedienungslösungen, Software und Dienstleistungen im Finanzbereich sowie globaler Marktführer in der Geldautomatenbranche, nutzt Anaquas Software und Dienstleistungen zur Verwaltung seines gesamten IP-Asset-Portfolios – einschließlich Patente, Marken, Designs und Erfindungen. Das Unternehmen hält über 5.000 aktive Patente und Marken. Bisher verwendete Diebold Nixdorf zwei verschiedene Systeme zur Verwaltung seines geistigen Eigentums.

„Da unser Unternehmen auf der ganzen Welt rasant wächst, haben wir nach einem technologisch fortschrittlichen IP-System mit integrierten Analysen und Dashboards gesucht“, so Edward Crooks, Vice President und Executive Counsel für IP bei Diebold Nixdorf. „Wir waren von Anaquas umfassender IP-Management-Lösung mit ihren integrierten Services, den automatisierten Workflows und der Einbindung von externen Anwälten von Anfang an sehr beeindruckt.“

Diebold Nixdorf wurde im August 2016 infolge des Zusammenschlusses von Diebold und Wincor Nixdorf gegründet. Das globale Unternehmen ist in mehr als 130 Ländern vertreten und beschäftigt weltweit ca. 25.000 Mitarbeiter. Die Organisation unterhält Firmensitze in North Canton, Ohio (USA) und Paderborn (Deutschland).

„Es ist uns eine große Ehre, dass sich der weltgrößte Hersteller von Geldautomaten und Kassensystemen für uns entschieden hat“, sagt Bob Romeo, CEO von Anaqua. „Unsere Teams in Deutschland und in den USA freuen sich bereits darauf, das Unternehmen dabei zu unterstützen, seine Innovationsgeschwindigkeit zu erhöhen und seine globalen IP-Assets effizienter zu verwalten.“

Über Anaqua

Anaqua ist ein Premiumanbieter von integrierten End-to-End Innovations- und Intellectual Property (IP) Management Lösungen, die derzeit von 50 Prozent der 25 führenden US-Patentanmelder und 50 Prozent der 25 weltweit führenden Marken sowie von einer wachsenden Zahl der renommiertesten und zukunftsorientierten Anwaltskanzleien genutzt werden.

Das Unternehmen hat seinen Hauptsitz in Boston und ist international in Europa und Asien tätig. Die IP-Plattform von Anaqua wird weltweit von nahezu einer Million IP-Führungskräften, Anwälten, Anwaltsfachangestellten, Administratoren und Innovatoren genutzt. Die Lösung verbindet Best-Practice-Workflows mit Big-Data-Analysen und technologiefähigen Services, um eine intelligente Umgebung für IP-Strategien zu schaffen, die IP-Entscheidungen ermöglicht und Abläufe optimiert.

Anaqua wurde 2004 gegründet, um die von den IP-Experten bei Ford und British American Tobacco entwickelte Software kommerziell zu vermarkten und so das Marktbedürfnis nach einer IP-Enterprisesoftware abzudecken. Später erwarb Anaqua das ebenfalls 1994 gegründete Unternehmen SGA2 und ergänzte so seine IP-Managementsoftware mit einem Zahlungssystem für Patentgebühren und die Erneuerung von Markenrechten. Seit Ende 2015 hat Anaqua die Umsetzung seiner globalen Wachstumsstrategie intensiviert, die den Erwerb und die Integration von Talenten, Fachwissen, Technologie und Daten vorsieht. Zu den hierfür getätigten fünf Akquisitionen gehören die Unternehmen ideaPoint, AcclaimIP und Lecorpio.